Geschichte

1989

Hauskreise in 14-tägigem Rhythmus bei Marlene Schlüter in Weisel

1990

Ein Wochenende im Monat in Bornich: Bibelseminar mit Rolf Herdejost
(Gemeindemissionar d. Ev. Kirche Hessen u. Nassau)

1991

Hauskreisarbeit im Nassauer Land
Hauskreise in Bad Ems, Berndroth und Weisel
August 1. Hauskreis-Grillfest in Berndroth, seitdem jedes Jahr im August
November 1. Gottesdienst in Nastätten im Bürgerhaus

1992

Ab Januar findet alle 2 Monate jeweils am letzten Sonntag im Monat in Nastätten im Bürgerhaus ein „besonderer Gottesdienst“ statt.

1995

27.01. – 16.12. 1x im Monat Bibelseminar mit Rolf Herdejost in Berndroth
Kontakte zum Christlichen Zentrum Wiesbaden

1996

Ab März 1x im Monat ein Seminartag in Berndroth
November – 1. Kontakt zu „Neue Gemeinde Limburg“
Holger Reichert, Pastor der NGLM, stellt FEGW vor und bietet seine Mitarbeit an.

1997

22.6.97 – Beim Lobpreisgottesdienst in Nastätten wird ein Übergangs-Leitungs-Team (ÜLT – JES) gewählt und eingesegnet. (Bernhard Bauer, Günter Landgraf und Karl-Heinz Maisack)
06.07.97 -Taufe am Lago Alfredo (Ursula und Bernhard Bauer, Doris Gärtner)

1998

11.02.98 – 1. Frauenfrühstück in Berndroth
09.04./10.04. – Gebetsnacht in Oberwallmenach
12.04. – Ostersonntag – 5.00 Uhr Auferstehungsgottesdienst in Miehlen mit EC/EG
16.07. – Daniel Kallauch Konzert in Singhofen
Nov. 98 – Hauskreisarbeit im Nassauer Land teilt sich in Hauskreis Südwest und Gemeindeinitiative Nassauer Land. Mitgliedschaft bei Neue Gemeinde Limburg.

1999

Gemeindeinitiative im Nassauer Land – Betreuung durch Holger Reichert
Kernteam: Bernhard und Uschi Bauer, Doris Gärtner, Traudel Gödickemeier,
Doris Leschhorn, Helmut Reuscher. Treibstoff für Gemeindegründer im FEGW Bibel- und Leiterschaftsschule

2000

29.02. – Rolf Unterlöhner stellt sich beim Kernteamtreff vor.
Unterlöhners möchten die Leitung des Gemeindeprojekts Nassauer Land übernehmen und mit der Kerngruppe einen gemeinsamen Weg zur Gründung einer Gemeinde vor Ort gehen.
Juni 2000 – Umzug von Unterlöhners nach Nassau.

2006

Bernhard Bauer übernimmt die Leitung der Gemeinde.

2007

01.02. – Till Dering stellt sich der Gemeinde vor und übernimmt die Gemeindeleitung.
01.03. – Wir haben eigene Gemeinderäume in Nastätten, Industriesstr. 12

2008

Januar – Die Gemeinde wird ein eigenständiger Verein innerhalb des FEGW und bekommt (wie schon das FEGW) den Status der Gemeinnützigkeit zuerkannt. Der offizielle Gemeindename lautet nun „Gemeinde Unterwegs Rhein-Lahn e. V.“.

2009

01.10. Ulrich Nagel wird an Stelle von Till Dering pastoraler Gemeindeleiter.

2012

Die Gemeinde wird Ausbildungsgemeinde mit zwei Auszubildenden zur „Pastoralreferentin in Foursquare“

2013

Im Rahmen des Xtra – Camps von Foursquare (Freizeit für 12-16jährige) wird der erste outreach in Nastätten mit dem Motto „Suchet der Stadt Bestes“ organisiert.

Magdalene Kolar schließt erfolgreich die verkürzte Ausbildung ab.

2014

Der ugandische Kinderchor „Vision Choir“ von „Vision for Africa“ ist für 5 Tage gemeinsamer Gast der Gemeinde Unterwegs und  der EGHN in Miehlen.

2015

Magdalene Kolar übernimmt die Leitung der Gemeinde.

Susanne Gärtner schließt erfolgreich ihre Ausbildung ab und wird als „Pastoralreferentin mit Schwerpunkt Kinder und Jugend“ eingestellt.

2016

Magdalene Kolar wird am 1. Oktober zur Pastorin ordiniert.

2017

Die Gemeinde zieht am 1. April  in größere Räume in der Industriestr. 22.